Alpinsachverständiger

 

Chris Semmel ist seit 2012 öffentlich bestellter und vereidigter Gutachter für Berg-, Kletter- und Lawinenunfälle.

Im Rahmen seiner Tätigkeit als Sachverständiger hat er Gutachten für Gerichte, Staatsanwaltschaften und Parteien im straf- wie zivilrechtlichen Bereich erstellt. Seine Gutachten umfassten unter anderem Prüfungen und Bewertungen von Materialversagen, im speziellen von Klettergurten und Bohrhakensystemen, mehreren sicherungsbedingten Unfallgutachten beim Klettern, der Bewertung von führungstechnischem Verhalten bei Bergunfällen sowie einer Überprüfung und Normkompatibilitätsüberprüfung eines LVS-Gerätes.

 

Durch seine breite Erfahrung aus der DAV-Sicherheitsforschung sowie auf Grund der Mitarbeit im CEN-Normengremium für Bergsportausrüstung verfügt Chris Semmel über einen tiefen Einblick in Materialkunde sowie in sicherungstechnische Zusammenhängen im Bergsport.

Durch seine jahrelange Tätigkeit als Ausbilder sowohl im Deutschen Alpenverein (DAV) als auch in der Deutschen Bergführerausbildung (VDBS) und Prüfer in der staatlichen Berg- und Skiführerausbildung (TU-München) kennt er die führungstechnischen Standards und Lehrmeinungen sowie aktuelle Veröffentlichungen dazu.

 

Chris Semmel veröffentlich regelmäßig Fachartikel in der Fachzeitschrift für Risikomanagement im Bergsport „bergundsteigen“ und ist darüber hinaus Autor des Alpin-Lehrplans Band 5, Ausrüstung und Sicherung sowie Mitautor im Alpin-Lehrplan Band 4, Skitouren-Freeriding.

 

Sachverständiger Bergunfälle

 

Kontakt:

 

Chris Semmel

Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Berg-, Kletter- und Lawinenunfälle (IHK)

Dipl. Sportwissenschaftler (Univ.) und Bergführer (IVBV)

Tel.: +49 (0)1525 1483939

Mail: chris.semmel@t-online.de

alpinsachverstaendiger